FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN
 
DME 5.2 M73 - Elektrische Anschaltung  Motorstecker I (X20)


Der Motorstecker I, auch als X20 bezeichnet, ist 12 polig und sorgt für die Grundfunktionen des Motors.


Belegung M73 Motorstecker I - X20 (eckig 12 polig)

Pin
Farbe
Funktion E38
Hinweise
E30 Anschluss
1
gn
Zündplus ungesichert

Pin 7
2
gnsw
Zündplus gesichert 5A

Pin 6
3
sw
Anlasser
von EWS zum Startrelais
Pin 7
4
wsvi
TXD
nur für Cockpit, ZKE usw.
leer lassen
5
wsge
RXD
nur für Cockpit, ZKE usw. leer lassen
6
brgn
Öldruck

Pin 5
7
swge
Anlasssignal
Signal für Starterkennung an DMEs
Pin 18
8
rtws
Dauerplus
mit 10A absichern

9
bl
Lichtmaschine

Pin 1
10
brvi
Ferntermometer Masse

leer lassen
11
brge
Ferntermometer
E30 Sensor (einpolig) verbauen
Pin 11
12
swvi
Benzinpumpe
massegesteuert
Benzinpumpenrelais

Am Pin 1 und 2 wird die DME mit Zündplus (Klemme 15) beaufschlagt. Die Pins sind entsprechend mit den Pins 6 und 7 am E30 Motorstecker zu verbinden.

Der Anlasser wird im E38 750i von der DME über ein Startrelais angesteuert. Versorgt für das Relais über das schwarze Kabel X20 Pin 3, welches bei Varianten ohne oder mit rausprogrammierter EWS gegen Zündplus oder Dauerplus gelegt werden kann.



Die Pin 4 und 5 können leer gelassen werden, da Sie nur die Verbindung zwischen der Diagnosedose im E38 Motorkabelbaum und den weiteren diagnosefähigen Steuergeräte in der E38 Karosserie herstellen. Im E30 gibts nichts diagnosefähiges im Innenraum.

Der Pin 6 für den Öldruck ist mit dem Pin 23 am E30 Motorstecker zu verbinden.

Um den DMEs den Startwunsch vom E30 Zündschloß zu übermitteln ist der Pin 7 am X20 zu nutzen und mit dem E30 Motorstecker Pin 18 zu verbinden.



Der Pin 8 ist mit 10A abzusichern und gegen Dauerplus zu legen. .

Die Ladekontrollleuchte im Cockpit wird über den Pin 9 angesteuert und ist mit dem E30 Motorstecker Pin 1 zu verbinden.

Die Pin 10 und 11 verbinden das E38 Cockpit mit dem Doppelwassertemperatursensor zur Anzeige der Kühlwassertemperatur. Die gelieferten Werte sind nicht e30 kompatibel. Wird ein E30 Cockpit verwendet, ist am V12 Motor zusätzlich ein (einpoliger) E30 Kühlwassersensor zu verbauen und mit dem E30 Motorstecker Pin 11 verbunden.

Die Benzinpumpe wird von der E38 DME mittels eines Massesignals an Pin 12 aktiviert. Somit muss ein zusätzliches Benzinpumpenrelais im E30 nachgerüstet werden. Dazu kann jedes handelsübliche Standardrelais genutzt werden, oder halt eines aus dem E38 Schlachltfahrzeug.



Steht ein kompletter Spender zur Verfügung kann das fahrzeugseitige Gegenstück großzügig aus dem E38 herausgeschnitten werden und daraus der benötigte Adapter hergestellt werden.



In der Nähe des X20 hängt noch ein dreipoliger Stecker rum, der aber beim E30 Umbau wenig Relevanz besitzt.

Pin
Farbe
Funktion E38
Hinweise
E30 Anschluss
1
gnge
Temperatursensor eBox


2
swgn
Entlastungsrelais

Pin 15
3
brgn







tino@e30.de