FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN
 
Projekttagebuch M3 E30 Cabrio - Teil  17  Differential       15.05.2017

Die Hinterachse ist nun soweit fertig gestellt und kann am Fahrzeug verbaut werden. Das Differential wird vorbereitet und an der Achse montiert. Im E38 750i ist eine Hinterachs-Übersetzung von 2,81:1 verbaut. Um später der Getriebesteuerung (EGS) den Umstieg in den E30 zu erleichtern, versuche ich eine ähnliche Übersetzung zu realisieren. Die unterschiedlichen Abrollumfänge gilt es dabei zu berücksichtigen.

Der E38 hat eine Abrollumfang mit 235/60/16 von ca. 209cm, ein E30 mit 245/35/17 hat ca.183cm. Somit rund 12% weniger. Mit dem 2,65:1 Differential aus dem E34 525tds kann ich mich auf knapp 6% Abweichung annähern. Da am M3 Blech auch 245/40/17 nicht schlecht aussehen, könnte ich mich bei Bedarf auch noch etwas weiter (auf knapp 3% Abweichung) annähern.





Das 2,65er Diff hat im E34 bis zuletzt geräuschlos seinen Dienst verrichtet und wird daher nur ein wenig optisch in Form gebracht.

Der hintere Deckel muss getauscht werden, wenn man es im E30 verbauen möchte.

Die circa 1 Liter Getriebeöl SAE 90 werden erneuert.

Für gesperrte Diffs kann das Castrol SAF-XJ empfohlen werden.
Ungesperrte Diffs bekommen bei mir SAE90 Standardware.
Hier der Blick in ein ungesperrtes Differential. Der Sperrkäfig ist nicht vorhanden, alle Abtriebsräder drehen wie es ihnen gerade passt. Das ist für mein Cabrio Projekt zwar nicht der Endausbau, aber für eine erste Forschungsphase mit dem V12 Motor ok.
Die Gehäuseform des E34 525tds Differentials ist schon die passende, jedoch muss der hintere Deckel noch erneuert werden.

Leider sind die stärker gerippten Z3M Diffdeckel derzeit ausverkauft. Also muss ich nen normalen E30 Deckel nehmen.

Diffdeckel 188 E30 BMW Teile Nr. 33 11 1 210 431
Diffdeckel 188 Z3M BMW Teile Nr. 33 11 2 228 335 (derzeit nicht lieferbar)
Dichtung 188 BMW Teile Nr. 33 11 1 210 405

Gummilager BMW Teile Nr. 33 17 1 135 242

2x M10x75 Sechskantschraube mit Unterlegscheibe

4x M40x25 Sechskantschraube mit Unterlegscheibe
2x M10x80 Sechskantschraube mit Unterlegscheibe

Deckelschrauben sind dann mit 45Nm anziehen.
Das Halteblech am Impulsgeber ist schon ziemlich abgerockt, also lieber erneuern.

Halteblech Geber BMW Teile Nr. 33 11 1 206 076
Dichtring Geber 27,1x22,3x2,4
Schrauben Geber M6x10 (2x)
Impulsgeber E30 BMW Teile Nr. 62 16 8 355 008 (bei Bedarf)

Verschlußschraube BMW Teile Nr. 33 11 7 525 064 (2x)
Dichtung Verschluss A22x27-AL (2x)
 






Für die Befestigung Diff an der Achse wird benötigt:

4x M12x1,5x25 mit Unterlegscheibe
1x M12x1,5x55 mit Selbstsichernder Mutter und Unterlegscheibe


In der letzten Zeit kommt es vermehrt vor, dass die Antriebswellen scheinbar nicht ans Differential passen. Ist zwar ärgerlich, wenn es einem mitten im Umbau überrascht, aber eigentlich schnell behoben.

Schuld ist nur die Blechkappe, welche das Fett des Gelenkes zurückhält. Im Foto links eine der möglichen falschen Ausführungen. Wenn man genau hinsieht, kann man auch erkennen, an welcher Stelle der Schuh drückt. Rechts daneben die korrekte Version, welche zum Beispiel im Manschetten Reparatursatz von Stahlgruber enthalten ist.

2x Repsatz innere Manschetten Stahlgruber Art. Nr. 3803039 (GKN 300500)

Alternativ tut es natürlich auch die Blechkappe von einer alten E30 Antriebswelle.

Das Blech kann sehr einfach mit einem Meißel entfernt werden. Das verbleibende Fett in der Blechkappe kann auf die neue Kappe übertragen werden. Mit dem Finger rüberschmieren...

... und 5 Minunten später und ca. 50 EUR ärmer sind die Antriebswellen wieder für den E30 passend gemacht.

Durch zusätzliche Unterlegbleche (nicht im Bild) stützen sich immer zwei Bolzen großflächig gegen die Blechkappe.

6x Unterlegbleche BMW Teile Nr. 33 20 7 572 717
12x Inbusschraube 10.9 M10x50 BMW Teile Nr. 07 11 9 919 620
Alternativ 12x Außentorx Schraube BMW Teilenummer 33 21 1 227 279

Die 8er Inbus Schrauben der Antriebswellen sind später am Diff mit 83Nm anzuziehen.




Bevor es an den Einbau der Hinterachse geht, wird der Stabilisator ans Auto geschraubt. Die Haltebügel sind auf einer Seite in die Karosse einzuschieben und dann mit einiger Kraftanstrengung in die endgültige Position zu drücken. Die SW17 Sechskantschrauben werden mit 35Nm festgezogen.

Die SW13 Schrauben des Stabis zur Befestigung an den Achsschwingen werden später mit 22Nm angezogen.

Wenn die Achse noch ausgebaut vorliegt können die SW19 Verschraubungen der Achsschwingen noch bequem erreicht werden und mit 77Nm festgezogen werden.

Das Diff wird oben mit 123Nm an vier SW19 Schrauben montiert. Da sich diese Verbindungen nach meinen Erfahrungen gern mal lösen, kann Loctide mittelfest nicht schaden.







Die Hinterachse ist vorn mit den Tonnenlagern an der Karosse festgeschraubt. Die im Foto schwarzen leicht dreieckigen Schubstreben übernehmen die untere Abstützung an der Karosse.

Oben auf die Tonnenlager kommt noch jeweils eine Anschlagscheibe, welche beim M3 verstärkt ist.

2x Anschlagscheibe normal  BMW Teile Nr. 33 33 1 127 496
2x Anschlagscheibe M3
BMW Teile Nr. 33 33 2 225 797 (zu bevorzugen)


Die Bolzen für die Tonnenlager werden von oben durch den Innenraum eingeführt. Beim Cabrio befindet sich die Öffnung seitlich unterhalb der Lautsprecher.

Die Achse habe ich auf eine Palette gelegt und das Auto mit der Bühne abgelassen. So ist die Montage der Hinterachse inkl. dem 35kg schwerem Diff eine ziemlich entspannte Angelegenheit.

Zunächst wird die vordere Aufnahme montiert, also die Tonnenlager auf die Bolzen geschoben. Dann wird die Schubstrebe samt Mutter angesetzt. Die 22er Mutter wird später mit 140Nm festgezogen.

Die Schubstrebe wird 2 Schrauben mit 28Nm an der Schwellerunterkante festgeschraubt.

Die hintere Aufhängung der Hinterachse erfolgt gummigelagert über den Differential Deckel. Hier habe ich kein Strongflex Lager eingesetzt, da ich damit schon Defekte an dieser Stelle hatte. Es wird beim Gasgeben recht kräftig nach links gedrückt.

Ich denke eine zweite gummigelagerte Aufhängung am Kofferraumboden wird noch konstruiert und verbaut werden müssen.

Die SW19 Verschraubung am Gummilager ist mit 87Nm anzuziehen.

Im Bild ruht das herabgelassene Auto noch auf der Achse, welche auf der Palette liegt. Das Diff musste ich mit dem Wagenheber noch etwas anheben um es unterm Auto angeschraubt zu bekommen.

Wenn der Wagen nun wieder angehoben wird, können die Federn eingesetzt werden und die Stoßdämpfer montiert werden. Die Dämpfer sind unten mit SW19 und 87Nm sowie oben mit 2xSW13 und 22Nm anzuziehen.












tino@e30.de