FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN
 
Henry: 327iC



Hallo E30-Gemeinde!

Hier mal eine kleine Fotostory von meinem 325i. Das Cabrio habe ich am 10.11.2001 von einem befreundeten Autohändler für 3.500 DM mit 151.000km Laufleistung erworben. Der Wagen hatte nachweislich keinen Winter gesehen, hatte aber einen kleinen reparierten Heckschaden.

Ursprünglich wollte ich das Auto nach einiger Zeit wieder verkaufen, doch der vorhandene Fahrspaß hat mich relativ schnell davon überzeugt diesen Plan zu verwerfen. Da dauerte es dann auch nicht lange und die Arbeiten gingen los. Zuerst habe ich den BMW neu lackieren lassen. Diesmal aber mit Klarlack, damit das rot nicht so schnell ausbleicht. Danach ging es an die Innenausstattung, welche aus Leder und Alcantara gefertigt wurde.


















Anschließend wurde der Motor in Angriff genommen. Da ich noch einen M20B27 nach Variante 3 hatte, wurde dieser verbaut. Doch wie das nun mal so ist, brach nach kurzer Zeit ein Kipphebel. Bei dem nächsten Versuch hatte ich leider auch nicht viel mehr Glück. Dort sind mir nach ausgefallener Einspritzdüse die Kolben weggebrannt.

Es wurde also Zeit, dass ein von Grund auf neu überholter Motor in meinen Dreier kommt. Nach anfänglichen Überlegungen einen M50 zu verbauen, habe ich mich aber doch wieder für einen M20 entschieden. Dieser wurde mit einer Einzeldrossel komplett neu aufgebaut. Da ich mein Kipphebel-Desaster noch im Kopf hatte, habe ich diese beim neuen Motor von meinem Zahnarzt röntgen lassen.

Im Winter 2012 folgte dann die Alpha-N-Steuerung mit Carbon-Airbox. Auch dies verlief nicht ohne Probleme, das Auto blieb mehrfach stehen, weil das neue Steuergerät eine Kaltlötstelle hatte. Nach mehreren Läufen auf einem Rollenprüfstand war das Kennfeld optimal eingestellt. Trotz aller anfänglichen Probleme entschädigt die komplett andere Motorcharakteristik und das einmalige Ansauggeräusch (Schon sehr laut).

Im gleichen Zuge wurde das Fahrwerk auf 5-Loch umgerüstet. Die Vorderachse mit dem Umtauschset von 300mm.de, die Hinterachse mit E36 Compact-Teilen. Seit nunmehr 10.000km läuft mein Dreier ohne Probleme und macht jeden Tag aufs neue Spaß.

Doch gerade wenn man nicht aus der KFZ-Branche kommt, gehen die ganzen Umbaumaßnahmen natürlich nicht ohne Unterstützung. Deshalb möchte ich mich auf diesem Wege bei meinen Helfern, den 02-Freunden Alfstedt bedanken. Ohne deren Erfahrungen mit Doppelvergasern, hätten wir die Einzeldrossel niemals abgestimmt bekommen. Hierbei sind insbesondere Peter, Norbert, Christopher und Thomas hervorzuheben. Die auf den Bildern zu sehenden BMWs sind unter anderem ein originaler 2002ti Bj. 1967 mit 170PS (mint), ein originaler 2002ti mit ebenfalls 170 PS (schwarz) ein 2002 targa mit 125PS. Der delphingraue E30 besitzt einen M5 S38B38 Motor. Der silberne E30 M-Technik 1 hat ebenfalls einen 2,7Ltr. M20-Motor. Falls Ihr Fragen habt, könnt Ihr Euch gerne per Mail unter der Adresse info@bruenjes-holzbau.de melden. Weitere Bilder findet Ihr auf www.02-Freunde-Alfstedt.com.

Viele Grüße
Henry


Technische Daten:
Baujahr: 4/1989
Farbe: zinnoberrot
Motor: M20 B27 2,7 Liter, Dbilas Einzeldrossel, Alpha-N- Motorsteuerung
kW(PS) bei U/: 164(222) bei 7200, 248 Nm bei 4800
Differential: 3,64:1 mit 25%iger Sperre, sowie Z3 M Coupé-Deckel
Fahrwerk: Bilstein B8 mit Eibach Anti-Roll-Kit inkl. Power-Flex-Buchsen
Bremsanlage: VA: M3 E36 HA: E36 Compact
Bereifung: VA: Alpina 8x17" ET 46 mit 1cm Spurplatte, 215/40/17
HA: Alpina 9x17" ET 46 mit 0,5cm Spurplatte, 245/35/17
Auspuffanlage: E36 328, Rennkat 100 Zeller mit M3 E30 Sport Evo Endtopf
Sonstiges: Original M-Technik 1, z. Z. ohne Seitenschweller