FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN
 
Projekttagebuch E30 Pickup Teil 8: Motoreinbau, BKV


Der Motor wurde von oben in den Motorraum gehoben. Das Getriebe dann von unten angeflanscht. Der Motor musste dazu ein Stück nach vorn, um an die Schrauben ranzukommen.

Der Motor sitzt in Position 2 und wurde mit 70mm hohen 70 shore harten Vollgummilagern aus dem Industriebereich aufgehangen. Der Abstand zwischen Ölwanne und unverändert montiertem E30 Lenkgetriebe liegt bei 5mm. Da die Gummis sehr hart sind, würde ich es bei diesem Abstand erstmal belassen.

Motorhalter Typ 5
Achstieferlegung 20mm
70mm hohe Industrielager

Ich hatte den Antrieb testweise ohne Achstieferung im Auto, der Getriebehalter läßt sich dann nicht montieren, weil das Getriebe oben am Tunnel anschlägt. Der Motor muss also in jedem Fall tiefergelegt werden.
Das Getriebe ist ebenfalls auf Industrielager mit dem originalem unverändertem E30 Getriebehalter montiert. Es sind keinerlei Blecharbeiten nötig.

Die um ca. 45cm verlängerte Pickup Kardanwelle würde relativ gut von der Länge her passen. Das Lochbild muss aber geändert werden, da die Aufnahme am V8 Getriebe eine Nummer größer als am vorher verbauten 325i Motor ist.

Der BKV Halter aus dem E34/E32 wird nun in gezeigter Weise auf beiden Seiten unten gekürzt.

Hier die Rückseite. Das ebenfalls im Bild zu sehende Halteblech aus dem E34/E32 passt auch im E30 sehr gut.


BMW Teilenummer Halteblech: 41 14 8 147 939

Die Positionierung des BKV ist eine leichte Übung. Halteblech etwas aufbiegen und an den BKV anschrauben. BKV ca im Abstand vom 2-3cm vom Motor bringen. Es gibt eigentlich keine Bewegungsfreiheit für den BKV mehr, weder vor noch zurück. Also Halteblech anpunkten und fertig.

Der Montagepunkt unten sieht dann in etwa so aus. Hier muss ein Winkelblech die Befestigung sicherstellen.

tino@e30.de