FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN
 
Nick: 318is Cabrio














Hallo E30 Freunde,

ich möchte Euch mein E30 Cabrio vorstellen. Hier die Fahrzeugdaten:

- Bj.1991
- 185000km gelaufen
- 3.Hand       
- diamantschwarz metallic
- 60/40mm Fahrwerk
- vorn 7.5x16 und hinten 9x16 Borbet A, (vorne 10mm Spurplatte), rundum 215/40-16 Bereifung     
- Leder/Verlour Innenausstattung grau (Sitze aus einem E30 touring)
- Sitzheizung nachgerüstet
- E36 Servolenkung verbaut

Motorumbau:       
- M42 E36 318is Motor aus Coupé Bj.1992 ohne EWS
- M40 5-Gang Getriebe ist geblieben
- 4,11er Differential aus 318i E30 Limo
- Sportauspuff mit E30 318is Kat verbaut – kleiner Euro2 Kat vom E36
- Serienfächerkrümmer (Zweite Generation) verbaut - empfehlenswert
- Krümmer mit Hitzeschutzband gewickelt – bessere Geräuschkulisse vorne
- Alles TÜV eingetragen – Kombination läuft einwandfrei
- Bei Interesse am Motorumbau – Komplette Doku vorhanden mit Elektrik


Wie kam es zu diesem Fahrzeug:

Im Sommer 2010 sagte meine Frau  „Ich möchte mal wieder ein Cabrio fahren“. Aber einfach ein Auto kaufen war wohl zu simpel. So wechselte ein runtergekommenes 318i Cabrio den Besitzer für 1000 Taler. Wurde fast komplett zerlegt und als gut befunden, was das Blech anging. Wer schon den einen oder anderen 02 oder E21 aufgebaut hat, den haut ein leicht angerosteter E30 nicht vom Hocker. Somit ging es recht schnell zum Lackierer und die Fuhre stand mit frischem Lack und bereits überholten Achsen in meiner Werkstatt. Doch leider war in der Zwischenzeit der Sommer vergangen und das offene Fahren wurde auf 2011 vertagt.

Genug Zeit alles ordentlich zusammen zu bauen dachte ich. Aber eine Teilüberholung des Motors meines alten 2002 schob die Komplettierung des Cabrios dann doch bis in den Frühling hinaus.
Neben unzähligen kleinen und größeren Neuteilen, die für die E30 Cabrios mittlerweile doch einiges
an Geld verschlingen, wurde von mir ein neues Verdeck aufgezogen und zwei Sportsitze aus einem
Touring verbaut. Die graue Innenausstattung behielt ich bei und ließ diese neu mit Leder/Verlour
beziehen. Was ich nicht bereut habe, da mir die dezente Optik des Autos immer noch gut gefällt.
Einige kleinere Extras nahmen noch Einzug in die Karosserie, wie z.B. elektrische Leuchtweitenreg.
oder schwarze Rückleuchten. Etwas lautere Musik wurde noch eingebaut, TÜV/AU drauf und Frau konnte loslegen – endlich.

Nach einer pannenfreien Saison 2011 wollten wir uns gerne vom serienmäßigen 318i M40 Motor trennen. Aber was einbauen? Den einen oder anderen Sechszylinder hatte ich schon mal umgebaut, auch schon in der E21 Baureihe und kurz vorher rüstete ich noch einen E30 touring auf 325i M20 um.

Da das Cabrio viel Kurzstecke fährt, wollte ich gerne einen Vierzylinder behalten, verbraucht einfach
etwas weniger. Wenn wir nicht in Deutschland wohnen würden, hätte ich einen 2 Liter M10 Motor mit Weber Vergaser gewählt. Habe ich noch alles liegen und bin vom 02 her gute Leistungswerte und Verbrauch gewohnt. Da fiel mir ein 318is E36 Coupé Bj.92 mit 142Tkm 2.Hand in die Hände. Günstig war er und Motor lief gut. Kurzerhand Antrieb komplett ausgebaut und Rest wieder verkauft.

Somit stand die Aufgabe für den Winter 2011/2012 fest. Der Motorumbau sollte natürlich mit TÜV sein, und möglichst allen E36 Teilen, da diese alle in gutem Zustand waren. Nachdem ich den Motor bis auf den Block zerlegt hatte, wurde er neu abgedichtet und mit dem M40 Getriebe in den Wagen gebaut. Elektrik dauerte etwas länger, sollte ja auch gut aussehen. Das eine oder andere Problem musste noch gelöst werden, wie z.B. Halter für die vier Zündspulen, aber alles machbar. Die Saison 2012 konnte frühzeitig gestartet werden und bis jetzt läuft diese Kombination einwandfrei.

Wenn Interesse an diesem Umbau besteht, würde ich noch eine Doku mit Fotos und Schaltplänen
erstellen, damit weitere Umbauten auf M42 E36 schnell verwirklicht werden können. Ich finde den
M42 ganz ok. Ist wohl nicht das Leistungswunder, aber doch um einiges Flotter wie der M40 Motor
und für nicht ganz so leistungshungrige E30 Fans sicherlich eine günstige Alternative, nicht nur im
Cabrio. Fahrzeug ist auf den engen Kurven des Sauerlandes gut zu fahren, da vorne weiterhin leicht.

Gruß Nick 

niccramer@web.de