FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

SI-Platine trotz Akkutausch defekt?

MarburgerE30, Mittwoch, 04. April 2018, 19:07 (vor 20 Tagen)
bearbeitet von MarburgerE30, Mittwoch, 04. April 2018, 19:15

Moin Moin,

heute Operation an meinem 325iC, Bj 91: Drehzahlmesser und Verbrauchanzeige sind letzten Herbst ausgefallen, dafür leuchtet die Inspektionsanzeige dauerhaft. Eigentlich der Klassiker, Akkus auf der SI-Platine sind wahrscheinlich erledigt. Vor vielen Jahren habe ich das bereits an meinem iS mal erledigt.

Also 2 x 3V Li- Akkus mit Lötfahnen organisiert und bei dem schönen Wetter in der kalten Garage zur Tat schreiten. Schon während der Demontage habe ich bemerkt, dass sich schon jemand verwirklich hatte. Die Akkus wurden bereits mindestens einmal getauscht, muss mehr als 10 Jahre her sein. Seit 2008 ist der Wagen in meinem Besitz.

Verbaut waren bereits Li- Batterien mit Lötfahnen. Die Platine ist eine mit je 3 Kontaktstellen pro Akku.

Durch den vormaligen Wechsel waren die Lötstellen bereits entsprechend „gebraucht“. Nach dem Entlöten verblieben jedoch lediglich kleine Reste. Die neuen Akkus habe ich dann recht problemlos eingelötet und alles wieder zusammen gebaut.

Und dann…. leider keine Änderung. Drehzahl und Verbrauch weiterhin tot, auch bei laufenden Motor 5 grüne Dioden.

Woran liegts? Meine Lötpunkte kritisch? (Bild anbei)

Nochmaliges Nachlöten brachte keine Besserung.

SI-Platine defekt? Ein Kratzer ist drauf, die Leiterbahnen sind jedoch nicht beschädigt. Da ist irgendwie eine Art Schutzfolie drauf.

Jemand eine Idee?

https://picload.org/view/dapclrpl/20180404_174622.jpg.html

SI-Platine trotz Akkutausch defekt?

Andreas Schneider @, Mittwoch, 04. April 2018, 19:48 (vor 20 Tagen) @ MarburgerE30

Hi,
die Platine sieht grundsätzlich mal gut aus.
Was sein könnte:
- Jumper nicht gesteckt (bei Dir eher unwahrscheinlich)
- es wurden mal zu lange Schrauben beim Montieren vom Rahmen verwendet.
Das hinterlässt 1 oder 2 defekte Leiterbahnen in den Aussparungen wie die, die auf dem Bild links zu sehen ist.
- Chip könnte defekt sein
- Drehzahlsignal kommt nicht da an, wo es muss.(diese Platine wertet Drehzahl aus um die grünen LED abzuschalten)

Da hilft eigentlich nur messen und suchen.
Also die 5V an den Chips, die Quarze an den Chips auf Funktion messen.

Hast Du die 3 100uF Kondensatoren auch getauscht? Wenn nicht, machen und den roten 68uF auch mit machen.

Sollte alles nichts bringen, kannst Du sie mir mal schicken.

Gruß
Andi

--
Reparaturen von Kombiinstrumenten - E23 - E24 - E28 - E30 - Admin E24-Forum
https://forum.6ercoupe.de/
http://e28-forum.lewonze.de/forum/
http://www.7-forum.com/forum/forumdisplay.html?f=6

SI-Platine trotz Akkutausch defekt?

MarburgerE30, Mittwoch, 04. April 2018, 20:05 (vor 20 Tagen) @ Andreas Schneider

Hallo Andi,

vorab vielen lieben Dank für deine Einschätzung!

Zu den Punkten:

Einen Jumper scheint die Platine gar nicht zu haben. Ich kannte bislang auch nur die ältere Bauform mit Jumper, hier habe ich keinen gefunden.

Mit den Schrauben gibt es kein Problem. Waren nämlich gar keine mittigen Schrauben mehr verbaut :-)

Thema Drehzahlsignal: Sicherung Drehzahlmesser (welche Nummer ist das beim M20?) scheint o.k. zu sein. Was könnte man noch prüfen?

Kondensatoren habe ich nicht getauscht. Habe leider keine passenden da.

Viele Grüße

Marburger

SI-Platine trotz Akkutausch defekt?

Mikes 318iS Cabrio, Mittwoch, 04. April 2018, 21:21 (vor 20 Tagen) @ Andreas Schneider

Interessant. Also gibt es sowas wirklich, dass die Chips im Eimer sind bzw die Platine im Laufe der zeit einen hau weg hat?

Ich hab bei meinem auch das Problem, dass sich in letzter Zeit (als ich ihn zuletzt gefahren hab, letztes Jahr, Anfang Sommer) mein Kombiinstrument komisch verhalten hat. Nach dem Start hat zum Beispiel der Drehzahlmesser nicht funktioniert und ging erst nach kurzer Zeit an.
Zumindest war dass das letzte was passiert ist und mir im Gedächtnis geblieben ist, da waren davor schon immer mal wieder so Kleinigkeiten wo ich mir gedacht hab "Was ist denn denn das jetzt für ein Mist". Die Leuchten für die Inspektion funktionieren allerdings einwandfrei (denke ich)

Akkus würde ich eignetlich ausschließen, da die damals vor vllt 5 Jahren oder so vom Schrauber mitgetauscht wurden, als das Kombi auf V8 tauglich umgebaut wurde.

Schrauben schließe ich auch aus, darauf geb ich immer penibel acht :D.

Viele Grüße

Michael

--
[image]

SI-Platine trotz Akkutausch defekt?

Andreas Schneider @, Mittwoch, 04. April 2018, 19:52 (vor 20 Tagen) @ MarburgerE30

Mach mal bitte ein Bild von den Akkus.
Die Varta Zellen haben zwar auch 3 Beine, aber die sind verpolt gegenüber den Sanyo/FDK.

Gruß
Andi

--
Reparaturen von Kombiinstrumenten - E23 - E24 - E28 - E30 - Admin E24-Forum
https://forum.6ercoupe.de/
http://e28-forum.lewonze.de/forum/
http://www.7-forum.com/forum/forumdisplay.html?f=6

SI-Platine trotz Akkutausch defekt?

MarburgerE30, Mittwoch, 04. April 2018, 20:08 (vor 20 Tagen) @ Andreas Schneider

Mach ich morgen gerne. Hab den Krempel vorhin nach dem zweiten Anlauf in der Garage gelassen. Ich meine aber, dass die neuen Akkus gleiche Polung hatten...

Bild anbei!

MarburgerE30, Donnerstag, 05. April 2018, 14:04 (vor 19 Tagen) @ Andreas Schneider
bearbeitet von MarburgerE30, Donnerstag, 05. April 2018, 14:34

Hier noch ein Bild von den aktuell verbauten Akkus. Daneben liegt die bislang verbaute Batterie mit gleicher Typbezeichnung.

Meine aktuelle Idee: Die gekauften Akkus sind überhaupt nicht vorgeladen und müssen zunächst aufgeladen werden?

https://picload.org/view/dapilgdi/20180405_135730.jpg.html

Edit: Gerade gesehen, die neuen sind auch Batterien, keine Akkus. Damit fällt das Laden wohl flach :-/

Bild anbei!

Abbakus, Donnerstag, 05. April 2018, 16:45 (vor 19 Tagen) @ MarburgerE30
bearbeitet von Abbakus, Donnerstag, 05. April 2018, 16:51

Hier noch ein Bild von den aktuell verbauten Batterien. Daneben liegt die bislang verbaute Batterie mit gleicher Typbezeichnung.

https://picload.org/view/dapilgdi/20180405_135730.jpg.html

Marburger, wenn ich die Batterien vergleiche besteht möglicherweise die Gefahr, dass Du die weissen verpolt verbaut hast.

Auf Deinem Bild kann man vage erkennen, dass die orange Zelle den breiten Lötstreifen mit 2 Kontakten eventuell auf der Minusseite hat. Dss kenne ich so nicht.
Normalerweise haben die Sanyos ihren breiten Lötstreifen auf der Plusseite.

Bei den weissen Zellen kann man es auch nicht so genau erkennen, aber es schaut optisch zumindest so aus als ob die breiten Lötstreifen mit den 2 Kontakten auf der Plusseite wären - so kenne ich es von meinen reparierten Platinen.

Bitte genau prüfen ob Du Plus- und/oder Minussymbol irgendwie erkennen kannst!

--
Von dem Geld, das wir nicht haben, kaufen wir Dinge, die wir nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die wir nicht mögen. (Danny Kaye)

[image]

Bild anbei!

MarburgerE30, Donnerstag, 05. April 2018, 18:51 (vor 19 Tagen) @ Abbakus
bearbeitet von MarburgerE30, Donnerstag, 05. April 2018, 18:58

Hallo Abakus,

vielen Dank für deine Anmerkung. Deine Anleitung dient ja nun schon mehreren Generationen an E30-Fahrers als Vorlage :-)

Leider sind die Batterien identisch, die doppelte Lötfahne immer auf dem Pluspol. Bei der einen alten ist die Lötfahne lediglich beim Entlöten abgebrochen, daher sieht es anders aus. Habe meine Batterien noch einmal entnommen.

https://picload.org/view/dapiipww/20180405_184349.jpg.html

Edit: Jemand eine Idee, wie ich die neuen Batterien durchmessen kann? Habe leider nur ein billiges Multimeter https://de.aliexpress.com/item/LCD-Digital-DT-830B-Yellow-Voltmeter-Ohmmeter-Ammeter-Mu...

Bild anbei!

Abbakus, Donnerstag, 05. April 2018, 19:05 (vor 19 Tagen) @ MarburgerE30

Edit: Jemand eine Idee, wie ich die neuen Batterien durchmessen kann? Habe leider nur ein billiges Multimeter https://de.aliexpress.com/item/LCD-Digital-DT-830B-Yellow-Voltmeter-Ohmmeter-Ammeter-Mu...

Dein Multimeter reicht um die unbelasteten Batterien durchzumessen.
Es sollten möglichst um die 3,0V sein - die Funktionen der Platine setzen normalerweise erst im Bereich von 2,8V aus.

Hoffentlich bekommst Du die Batterien erneut sauber eingelötet, denn Leiterbahnen und Lötaugen haben meist nur noch vage Verbindungen, getrennt von der Platine...
Eventuell könntest Du von den Batterie-Lötaugen ausgehend auch die Leiterbahnen verfolgen bis zum nächsten Bauteil und ohmisch durchmessen - die Werte sollten dabei etwa 0 Ohm (Durchgang) haben.

--
Von dem Geld, das wir nicht haben, kaufen wir Dinge, die wir nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die wir nicht mögen. (Danny Kaye)

[image]

Bild anbei!

MarburgerE30, Donnerstag, 05. April 2018, 19:13 (vor 19 Tagen) @ Abbakus
bearbeitet von MarburgerE30, Donnerstag, 05. April 2018, 19:26

Es liegt 2,9 und 3,0V an. Vorausgesetzt ich habe die richtige Einstellung gewählt:

https://picload.org/view/dapipadw/20180405_190942.jpg.html

Die alten Batterien zeigen dagegen 0,0 an.

Die Sache mit der Verbindung ist auch meine Sorge. Deswegen habe ich noch einmal entlötet um dies sauber nachzuarbeiten. Auch wenn die alten Batterien von 91 (=BJ Fahrzeug) sind, wurde hier erkennbar schon gearbeitet, nicht sonderlich sauber...

Ohmisch Durchmessen ist leider schwierig. Überall ist Folie drauf. Was aber erkennbar ist, ist dass zwischen den Minuspolen der Batterien Ohm= Null ist. Zwischen den Pluspolen oder Plus/Minus untereinander dagegen Ohm= 1. Ist das üblich?

Bild anbei!

Andreas Schneider @, Donnerstag, 05. April 2018, 19:53 (vor 19 Tagen) @ MarburgerE30

Hi,
bis hierher alles richtig;

Es liegt 2,9 und 3,0V an. Vorausgesetzt ich habe die richtige Einstellung gewählt:

ganz neue haben auch einen Tick mehr als 3,0
aber wie Abakus schon geschrieben hat: es müsste reichen.


Ohmisch Durchmessen ist leider schwierig. Überall ist Folie drauf. Was aber erkennbar ist, ist >dass zwischen den Minuspolen der Batterien Ohm= Null ist. Zwischen den Pluspolen oder Plus/Minus >untereinander dagegen Ohm= 1. Ist das üblich?

in Deinem Fall müssen die Minuspole vollen Durchgang haben, die Pluspole werden
über je eine Diode auf einen Punkt zusammengefasst. Daher kannst Du die
Pluspole nicht zueinander messen.
Wenn Du keinen Jumper hast, nimm mal genug Licht: es wird eine Drahtbrücke sein.
Diese Drahbrücke ist normal beschriftet mit "ON OFF". Das ist bei Dir dann fest auf ON verdrahtet.

Gruß
Andi

--
Reparaturen von Kombiinstrumenten - E23 - E24 - E28 - E30 - Admin E24-Forum
https://forum.6ercoupe.de/
http://e28-forum.lewonze.de/forum/
http://www.7-forum.com/forum/forumdisplay.html?f=6

Zwischenstand

MarburgerE30, Freitag, 06. April 2018, 19:04 (vor 18 Tagen) @ MarburgerE30

Habe heute die Batterien nochmals neu eingelötet und durchgemessen. Soweit hier beschrieben stimmen die Widerstände unter den Polen auch. Ich gehe daher einfach mal davon aus, dass die Batterien eine Verbindung zur Platine haben und der Fehler (zusätzlich?) noch wo anders liegt.

Eine feste Drahtbrücke über 2 Punkte mit einer Schrift "ON" daneben mit weiteren 3 nicht miteinander verbunden Punkten habe ich auch gefunden.

Die Platine sieht sonst o.k. aus, geradezu neuwertig. Keine geblähten Kondensatoren oder Chips, kein Schmauch, keine Risse.

Ich habe ein liebes e30 Urgestein (AD) aus meiner Gegend gebeten, mir ein weiteres KI auszuleihen. Sollte dieses ebenfalls tot sein, was könnte es noch für Ursachen geben?

Falls meine Platine und/oder Drehzahlmesser hinüber ist, liebäugele ich mit einem neuen KI mit eingebauter Öltemperatur. Gab es hier im Forum nicht jemanden, der diese Umbauten anbietet?

Noch ein Gedanke...

MarburgerE30, Freitag, 06. April 2018, 20:28 (vor 18 Tagen) @ MarburgerE30

... das Drehzahlsignal kommt über den blauen Stecker (Pin 7, sw) in das Kombiinstrument. Wenn hier ein Signal ankommt, müssten hier doch 12 V anliegen. Wann genau liegen diese 12 V an? Bei Zündung an? Motor an?

Kann ich das mit dem Multimeter messen?

Noch ein Gedanke...

Abbakus, Freitag, 06. April 2018, 21:10 (vor 18 Tagen) @ MarburgerE30

... das Drehzahlsignal kommt über den blauen Stecker (Pin 7, sw) in das Kombiinstrument. Wenn hier ein Signal ankommt, müssten hier doch 12 V anliegen.

Das Drehzahlsignal ist keine Gleichspannung, sondern ein drehzahlabhängiges Rechtecksignal.

Wann genau liegen diese 12 V an? Bei Zündung an? Motor an?

Überhaupt nicht.

Kann ich das mit dem Multimeter messen?

Leider nicht sicher. Wenn der Motor läuft, kannst Du eventuell eine Spannung zwischen 1V und etwa 8V messen - aber das kommt auch auf das Multimeter an.

Sollte Dein Multimeter eine Möglichkeit der Frequenzmessung bieten, könntest Du sicher sagen ob ein plausibles Signal anliegt. Z.B. bei 3000 Umdrehungen 100 Hz beim Vierzylinder bzw. 150 Hz beim Sechszylinder.

--
Von dem Geld, das wir nicht haben, kaufen wir Dinge, die wir nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die wir nicht mögen. (Danny Kaye)

[image]

Noch ein Gedanke...

MarburgerE30, Samstag, 07. April 2018, 11:34 (vor 18 Tagen) @ Abbakus

Siehst du, davon habe ich keine Ahnung :-)

Ich werde zunächst das weitere KI zur Prüfung hernehmen. Wenn dieses läuft, liegt es an meinem KI.

Zwischenstand

Andreas Schneider @, Samstag, 07. April 2018, 07:29 (vor 18 Tagen) @ MarburgerE30

Hi,

der Fehler (zusätzlich?) noch wo anders liegt.

das muss man messen oder quer prüfen (vergleichen mit einer guten Platine)


Die Platine sieht sonst o.k. aus, geradezu neuwertig. Keine geblähten Kondensatoren oder Chips, > > kein Schmauch, keine Risse.

das sind gute Voraussetzungen, aber keine Garantie


Ich habe ein liebes e30 Urgestein (AD) aus meiner Gegend gebeten, mir ein weiteres KI auszuleihen. > Sollte dieses ebenfalls tot sein, was könnte es noch für Ursachen geben?

lässt sich erst sagen, wenn man gemessen oder verglichen hat.
Es ist keine Standardsituation.
Wenn die Aktion mit (AD) nicht zum Ziel führt, kannst Du mir das KI schicken.
Ich habe von diesen Platinen noch welche da.


Falls meine Platine und/oder Drehzahlmesser hinüber ist, liebäugele ich mit einem neuen KI mit eingebauter Öltemperatur. Gab es hier im Forum nicht jemanden, der diese Umbauten anbietet?

das könnte der Umbau von Maustech sein, er bietet das auch im Ebay an.
Für die E28/E24 habe ich einen Umbau mit digitaler Anzeige, aber Du meinst sicher die
analog Variante die als Ersatz für die Verbrauchsanzeige (wie beim M3) verwendet wird.

Gruß
Andi

--
Reparaturen von Kombiinstrumenten - E23 - E24 - E28 - E30 - Admin E24-Forum
https://forum.6ercoupe.de/
http://e28-forum.lewonze.de/forum/
http://www.7-forum.com/forum/forumdisplay.html?f=6

Zwischenstand

MarburgerE30, Sonntag, 15. April 2018, 18:23 (vor 9 Tagen) @ Andreas Schneider

Hallo Andi,

vielen Dank für dein Angebot - ich komme vielleicht darauf zurück!

Leider hatte ich noch keine Gelegenheit ein anderes KI auszuprobieren. Ich melde mich kurzfristig, sobald ich eines zur Verfügung hatte. Kann ich dich per E-Mail erreichen?

powered by my little forum