FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

Frage zum ZKD Wechsel

m6light @, 86925 Fuchstal, Samstag, 04. November 2017, 17:53 (vor 13 Tagen)

Hallo zusammen,

ich muss leider die ZKD wechseln und suche mir gerade zusammen was ich benötige und lese mich in die Materie ein. Dabei sind mir zwei Themen aufgefallen, wo ich gerne euren Rat hätte wie ihr das gemacht habt: Beim Anziehen der ZK Schrauben gibt es ja 5 Stufen und in der 4ten heisst es "den Motor 25 min warmlaufen lassen" und dann in der 5ten Stufe die Schrauben nochmal 25 Grad weiter anziehen.
Meine Frage: kann ich oder soll ich da schon die neue Ventildeckeldichtung nehmen und nach Stufe 5 ist die dann trotzdem noch dicht oder soll ich die 25 min warmlaufen mit der alten Dichtung machen und erst nach Stufe 5 die neue Dichtung?

Zweite Frage: in der Anleitung hier unter "Werkstatt" ist beschrieben den Kopf mit Ansaugbrücke und Auslasskrümmer abzubauen. Das erscheint mir nicht unbedingt sinnvoll, da zum einen der Kopf doch handlicher ist ohne die Anbauteile und ich keinen zum Festhalten benötigen um evtl fest sitzende Schrauben auf zu bekommen. Oder kommt man an die Schrauben im eingebauten Zustand schlechter ran?

Gruß,
Wolfgang

Frage zum ZKD Wechsel

HarryE30, Samstag, 04. November 2017, 18:30 (vor 13 Tagen) @ m6light

Es wäre hilfreich zu wissen, welchen Motor Du hast.
Ich hab das beim M20 noch nicht gemacht, aber beim M40 kann ich mich an keine Warmlaufphase erinnern.
Grundsätzlich wirst Du Dir die Finger brechen, wenn Du versuchst die Krümmer im Motorraum von Kopf ab zu schrauben. Das ist deutlich umständlicher als den Kopf mit Krümmern aus zu bauen.
Ventildeckeldichtung (zumindest beim M40) mußt Du nur tauschen, wenn sie verhärtet und/oder nicht mehr dicht ist. Die neue wird es Dir nicht übel nehmen, wenn Du den Deckel noch mal ab machst.

Frage zum ZKD Wechsel

ingmar @, Salzgitter, Samstag, 04. November 2017, 19:49 (vor 13 Tagen) @ m6light

Ich hab an diversen M20 schon ZKD gewechselt, aber hab keine Dichtung erwischt wo ich nach Warmlaufphase nachdrehen muss.

Ich würde Dir empfehlen die Ansaugbrücke und den Auspuffkrümmer dran zu lassen und davor zu trennen. Sprich LMM ab und am Krümmer Richtung Kat trennen.
Ich habe das einmal gemacht ab Kopf getrennt und ich kann Dir sagen dass das eine versammte Fummelei ist das allein wieder dran zu bekommen. Man(n) hat ja nur zwei Hände.

Weiterhin würde ich zwei alte Schrauben aufbewaren, den Kopf abflexen, oben einen Schlitz rein und die dann mit ein paar Umdrehungen ansetzen. So kannst den Kopf besser fixieren beim drauf setzen. Natürlich musst die dann raus drehen (dafür der Schlitz) wenn zei Schrauben drin hast. Gibt beim M20 zwar Hülsen die die Dichtung usw fixieren, aber mit den o.g. Schrauben ist das wesentlich einfacher.

Gruß

Avatar

Frage zum ZKD Wechsel

BMWMartin @, Russland, Samstag, 04. November 2017, 20:58 (vor 13 Tagen) @ m6light

und in der 4ten heisst es "den Motor 25 min warmlaufen lassen" und dann in der 5ten Stufe die Schrauben nochmal 25 Grad weiter anziehen.

Beim M20 wurden während der Bauzeit die Zylinderkopfschrauben von Sechskant auf Torx umgestellt.

Diese Verfahrenweise war für die Motoren mit Sechskantschrauben.
Sechskantschrauben werden für den M20 nicht mehr hergestellt, da die Torxschrauben ohne Einschränkungen der Ersatz ist.

Damit hat sich auch die Warmlaufphase erledigt.

Im Kopfschraubensatz oder bei der Dichtung ist auch nochmal eine Anleitung zum Anzug dabei.

Gruß

Martin

Zweite Frage: in der Anleitung hier unter "Werkstatt" ist beschrieben den Kopf mit Ansaugbrücke und Auslasskrümmer abzubauen. Das erscheint mir nicht unbedingt sinnvoll, da zum einen der Kopf doch handlicher ist ohne die Anbauteile und ich keinen zum Festhalten benötigen um evtl fest sitzende Schrauben auf zu bekommen. Oder kommt man an die Schrauben im eingebauten Zustand schlechter ran?

Kann man halten wie man will. Geht beides beschissen ;-)

Gruß

Martin

Frage zum ZKD Wechsel

msw68, Sonntag, 05. November 2017, 06:46 (vor 13 Tagen) @ m6light

Ich schraube Krümmer und Ansauge immer ab und belasse die Teile im Fahrzeug. Das geht beim M20 und beim M30 gut. Bei der Auspuffanlage entfernt man die vordere Halterung, damit sie sich bis unter die Stehbolzen absenken lässt. Die Ansauge ziehe ich einfach zur Seite, bis die Stehbolzen frei sind. Dann brauchst man nicht an die Abbauteile.

Das ist alles sehr eng, geht aber.

Wenn Du den Kopf planen willst, muss eh alles runter. Planen ist zu empfehlen. Dann bitte mit Steuerkettendeckel.

Frage zum ZKD Wechsel

Thomas320 @, Sonntag, 05. November 2017, 15:42 (vor 13 Tagen) @ m6light

Ich lasse die Ansauge im Motorraum und nehme Kopf mit Abgaskrümmer zusammen ab.

Frage zum ZKD Wechsel

m6light @, 86925 Fuchstal, Sonntag, 05. November 2017, 17:33 (vor 12 Tagen) @ Thomas320

Danke für eure Tips - vor allem der Hinweis zu den Zylinderkopfschrauben - die nächsten Wochenenden bin ich dann gut beschäftigt.

powered by my little forum