FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

Benzinpumpe heult nach Tank Tausch

chris_e_a @, Samstag, 07. Oktober 2017, 00:40 (vor 65 Tagen)

Hi,

Seit dem ich einen neuen Tank habe, heult du Benzinpumpe.
Da ich den Tank nicht selbst getauscht habe, weiss ich nicht, was genau gemacht wurde, deshalb mal die Frage ins Blaue, ob das hier jemand kennt. Hat die Pumpe evtl. Eine geräuschdämpfende Dichtung, die nicht mit getauscht wurde, oder kann man die Pumpe falsch einbauen, oder anschließen, so dass sie das Heulen anfängt?

PS. Der Tacho geht seit dem auch nicht mehr, der Stecker steckt im Diff und die Zuleitung hat keine sichtbaren Schäden.

Grüße

Chris

--
320i Cabrio VfL, EZ 05.1991

Benzinpumpe heult nach Tank Tausch

chris_e_a @, Samstag, 07. Oktober 2017, 09:08 (vor 65 Tagen) @ chris_e_a

Noch was:
Das Heulen ist erst, wenn der Motor läuft, so lange nur die Zündung an ist, hört man nix
Jetzt nach einer Nacht musste ich ziemlich orgeln, bis er an ging

Es ist ein 320i Cabrio Bj 90

Kann man die Spritleitungen verwechseln beim Einbau? Es wurden auch alle Spritschläuche getauscht.

--
320i Cabrio VfL, EZ 05.1991

Benzinpumpe heult nach Tank Tausch

cabriofan, Sonntag, 08. Oktober 2017, 17:26 (vor 64 Tagen) @ chris_e_a

Nach meinem Tanktausch höre ich die Pumpe auch. Also surren. Vermute das der neue Tank einfach dünnwandiger ist.

Zum Tacho: Die Leitung verläuft über die Rücksitzbank und geht dort nach außen zum Diff. Entweder wurde die Leitung oben eingeklemmt oder mit dem neuen Tank. Sehen kann man Kabelbrüche meist nie.

Bei vertauschten Leitungen würde er mMn nicht anspringen, da kein Sprit ankommt. Tritt der Fehler häufiger auf?

Benzinpumpe heult nach Tank Tausch

chris_e_a @, Sonntag, 08. Oktober 2017, 20:59 (vor 64 Tagen) @ cabriofan

Nach meinem Tanktausch höre ich die Pumpe auch. Also surren. Vermute das der neue Tank einfach dünnwandiger ist.

Zum Tacho: Die Leitung verläuft über die Rücksitzbank und geht dort nach außen zum Diff. Entweder wurde die Leitung oben eingeklemmt oder mit dem neuen Tank. Sehen kann man Kabelbrüche meist nie.

Bei vertauschten Leitungen würde er mMn nicht anspringen, da kein Sprit ankommt. Tritt der Fehler häufiger auf?

Hi,

Danke für deine Antwort.

Also die Pumpe hat einen richtig lauten Ton, ähnlich wie das Freizeichen beim Telefon. Hört man auch gut aussen.
Mal sehen, ob ich das irgendwie leiser bekomme.
Das man die Leitungen nicht vertauschen kann, ist ja schonmal gut.
Das schlechte Anspringen hat er nur, wenn er lange steht. Also läuft anscheinend die Leitung leer und die Pumpe muss erst wieder bis vorne pumpen. Aber ich dachte eigentlich, die springt schon mit der Zündung an, würde ja Sinn machen.

Ich werde also mal schauen, ob die Pumpe irgendwo am Tank anliegt, wo es nicht sein soll und da die Vibrationen der Pumpe weiter gibt.

Zum Tachosignal, da werde ich dann mal ein paar Leitungen vom Stecker unter der Rücksitzbank zum Diff ziehen, mal schauen, ob es das schon ist. Einen anderen Geber habe ich auch noch zum Testen. Dann sehe ich weiter.

Grüße

Chris

Auflösung

chris_e_a @, Dienstag, 17. Oktober 2017, 16:44 (vor 55 Tagen) @ chris_e_a

ich hatte eben Zeit, um mal unter das Auto zu kriechen.
Der Tacho: Ein Kabelbruch am Stecker des Diffs hat den Ausfall verursacht, das Kabel ist auch ziemlich ausgehärtet und hing aber noch am seidenen Faden, bis ich eben nochmal dran gegriffen hab.

Das laute Geräusch vom Tank her kommt daher, dass ich mir Kunststoff-Spritleitungen habe aufschwätzen lassen.
Die haben aber einen größeren Biegeradius und neigen dazu zu verrutschen, weshalb hinter dem Spritfilter der Benzinschlauch abgedrückt wurde. Die Pumpe hatte also richtig „Spaß“ um den Sprit trotzdem nach vorne zu drücken. Jetzt weiß ich wenigstens, dass sie noch genug Druck aufbaut

--
320i Cabrio VfL, EZ 05.1991

powered by my little forum