FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

M42 schlechte Leistung

e-30-cabrio, Bogen, Dienstag, 18. April 2017, 20:46 (vor 10 Tagen)

Guten Abend Männer

Vor ein paar Tagen konnte ich meinen M42 zum ersten mal fahren.
Was bis jetzt geschehen ist:

Bei EGAY einen 316i Touring ersteigert, M40 Motor ausgebaut.

M42 Motor ( BJ 1989) über Kleinanzeigen gekauft.

M42 Motor zerlegt, gereinigt, neue Dichtungen und Pleuellager eingesetzt, dann wieder zusammengesetzt.

Hosenrohr mit einem Universal KAT angefertigt und eingebaut.

Endtopf durch einen Neuen ersetzt.

Getriebe und Diff sind vom 316iT übernommen worden.

Zündspulen auf M50 Zündspulen umgebaut, Stichwort coilonplug m42.

Neuen Wasserkühler eingebaut.

Soweit so gut, erster Motorstart war erfolgreich.

Nun zu meinen Fragen:

Kaltstart sehr laut, Kette hört man ca. 1 sek lang, danach normaler kalter Leerlauf.
Frage hierzu: kann der Kettenspanner so einen Verhalten verursachen?

Verbaut sind Vollgummi - Motorlager aus einem E34. Beim Beschleunigen spürt man die Vibrationen zw. 1200 - 3500 Upm in der ganzen Karosserie.
Wird es mit Hydrolager viel besser?

Und Schlussfrage:

Das ist mein zweiter M42B18 und ich kann mich recht gut erinnern, dass der M42B18 den ich zum ersten mal gefahren bin, viiiieeeel besser gegangen ist.
Der jetzige entfaltet seine Kraft sehr zäh, bis jetzt konnte ich nur mühsam 160 kmh erreichen. Eigentlich sind 220 kmh problemlos möglich, oder liege ich falsch?
Man spürt dass er ab 4000 Upm etwas besser geht, aber bei weitem nicht so wie es eigentlich sein soll.

Wo soll ich mit Überprüfungen beginnen?
Was kann so ein Verhalten denn überhaupt verursachen?

Oder habe ich einfach auf gut deutsch scheiße gebaut, und jetzt stimmen die Steuerzeiten nicht?

recht viel Text....

Hoffe auf eure Hilfe.

VG Andreas

--
Du krankes Schwein!

M42 schlechte Leistung

early, Dienstag, 18. April 2017, 21:35 (vor 10 Tagen) @ e-30-cabrio

Hallo,

ich setze mal stark auf Steuerzeiten, wahrscheinlich um einen Zahnversetzt,

Das könnte aber auch ein Grund "Hosenrohr mit einem Universal KAT angefertigt und eingebaut"sein.

Gruß

Andre

M42 schlechte Leistung

e-30-cabrio, Bogen, Dienstag, 18. April 2017, 22:04 (vor 10 Tagen) @ early

ich setze mal stark auf Steuerzeiten, wahrscheinlich um einen Zahn versetzt,


Hallo Andre

Wenn es so wäre, würden die Ventile den Kolben berühren?

Der Durchmesser passt, ich verwandt 55 mm.
Und ordentlich ist es auch, IMHO :-)
[image]
Oder meinst du der KAT ist zu klein?

--
Du krankes Schwein!

M42 schlechte Leistung

early, Dienstag, 18. April 2017, 22:10 (vor 10 Tagen) @ e-30-cabrio

hatte mal den Fall die Ventiel berühren nicht den Kolben und er lief auch. ;-)

Passfeder von der Kurppelwelle muss auf ca 11 Uhr(oder mit Dorn abstecken) stehen und die Steuerkettenräder Pfeile auf 12 Uhr.

M42 schlechte Leistung

e-30-cabrio, Bogen, Mittwoch, 19. April 2017, 13:02 (vor 10 Tagen) @ early

Hm

Hab heute die Nockenwellen-Poistion mit Absteckdorn überprüft. Passt alles.
Nächster Schritt: Kompression messen?
Wenn Sie passt...dann bin ich am Ende mit meinem Wissen.

Getankt ist Normalbenzin....und das schon seit über einem Jahr her....kann das auf Leistung auch Auswirkung haben?

Nächstes ist....kann die defekte oder falsche Lamdasonde auf Leistung im oberen Bereich Auswirkung haben?

--
Du krankes Schwein!

M42 schlechte Leistung

MarburgerE30, Mittwoch, 19. April 2017, 13:09 (vor 10 Tagen) @ e-30-cabrio

Auf Verdacht: Benzinpumpe. Mein iS machte damals auch gerne mal dicht, ähnliche Symptome wie eingelaufene Nockenwellen. Die Benzinpumpe hatte offenbar nen Schlag, lief jedoch noch etliche Kilometer mit bevor es ganz vorbei war. Nach einem Tausch war alles ok.

M42 schlechte Leistung

e-30-cabrio, Bogen, Mittwoch, 19. April 2017, 19:04 (vor 10 Tagen) @ MarburgerE30

Auf Verdacht: Benzinpumpe. Mein iS machte damals auch gerne mal dicht, ähnliche Symptome wie eingelaufene Nockenwellen. Die Benzinpumpe hatte offenbar nen Schlag, lief jedoch noch etliche Kilometer mit bevor es ganz vorbei war. Nach einem Tausch war alles ok.

Interessanter Ansatz...hat deiner im Stand in den Begrenzer drehen können? meiner macht es.

den ersten und zweiten Gang kann ich ausfahren, aber dann wird es schwer.

Gibt es eine Möglichkeit die Benzinpumpe zu prüfen?

--
Du krankes Schwein!

M42 schlechte Leistung

MarburgerE30, Mittwoch, 19. April 2017, 20:28 (vor 9 Tagen) @ e-30-cabrio

Du könntest den Druck messen, den die Pumpe noch maximal anschiebt. Einfacher dürfte es sein, eine AT-Pumpe zu testen oder eine neue Pumpe in den Korb zu löten. Wenn du die Pumpe einzeln holst kannst du mit rund 60 Euro rechnen.

Bei meinem iS war es so, dass Gang 1 und 2 eigentlich immer gut auszudrehen waren, auf der Bahn bei Schnellfahrten dann aber früher oder später das Problem auftauchte, d.h. phasenweise lief er 230, dann war bei 180 Schluss. Ein Neustart brachte dann Besserung bis die Störung wieder auftauchte. Vielleicht wurde hier eine Art Notlauf aktiviert? Das ging über gut 40.000km so. Hatte die Fehlersuche schon aufgegeben.

Mit der neuen Pumpe war dann wieder alles zum Besten.

M42 schlechte Leistung

e-30-cabrio, Bogen, Mittwoch, 19. April 2017, 21:17 (vor 9 Tagen) @ MarburgerE30

Bei meinem iS war es so, dass Gang 1 und 2 eigentlich immer gut auszudrehen waren, auf der Bahn bei Schnellfahrten dann aber früher oder später das Problem auftauchte, d.h. phasenweise lief er 230, dann war bei 180 Schluss. Ein Neustart brachte dann Besserung bis die Störung wieder auftauchte. Vielleicht wurde hier eine Art Notlauf aktiviert? Das ging über gut 40.000km so. Hatte die Fehlersuche schon aufgegeben.

Mit der neuen Pumpe war dann wieder alles zum Besten.

Heute Mittag habe ich neue Hydrolager eingebaut (Motorlager) und machte eben eine Probefahrt.
Der erste Start wahr schon iwie nicht wie immer, es hat glaube ich "geknistert" ...ja denke das würde passen, anders kann ich das Geräusch nicht beschreiben...nach der Untersuchung der Elektrik, stellte ich fest, dass das rechte Motorlager mit Alufarbe lackiert ist(an den wird auch das Massekabel Motor<->Karosserie befestigt), ich denke hier hat es "geknistert".

Soweit so gut. Bei der Probefahrt war der Motor nicht mehr zu erkennen, erster Gang, zweiter Gang begleitet mit Gänsehaut in den dritten geschaltet....man der geht, der GEEEEEHT, der geht guuuut. Jedoch hörte ich schon bei 170 kmh auf, weil 5000 upm und starke Lenkradgeschnakel, (verursacht durch Unwucht der alten Reifen).

Fazit: ich denke es liegt nicht an der Mechanik, Steuerzeiten oder Benzinpumpe - sondern an der Elektrik. Vermutlich hat sich die Verbindung (Massekabel) durch ersetzen der Motorlager "verbessert", die das bessere Zünden im hohen Drehzahlbereich begünstigt hat.

TO DO: Schraub-Stellen für Massekabel reinigen und neue Zündkerzen einbauen.

Und ein längeres Differenzialgetriebe auftreiben.
Frage an alle - welche Übersetzung hat der E30 318IS?

--
Du krankes Schwein!

M42 schlechte Leistung

Dorfschmiede, Mittwoch, 19. April 2017, 23:26 (vor 9 Tagen) @ e-30-cabrio

Der 318is hat in der Regel ein 4,10er Diff.
Bei meinem fand ich das 4,27er mit 195/50 er Reifen besser.
3,73 hab ich auch mal getestet. Kann man fahren,macht aber keinen Spass.

Markus;-)

M42 schlechte Leistung

e-30-cabrio, Bogen, Donnerstag, 20. April 2017, 17:20 (vor 9 Tagen) @ Dorfschmiede

Der 318is hat in der Regel ein 4,10er Diff.
Bei meinem fand ich das 4,27er mit 195/50 er Reifen besser.
3,73 hab ich auch mal getestet. Kann man fahren,macht aber keinen Spass.

Markus;-)

Hab eine Liste in der Werkstatt gefunden, deine Aussage stimmt.
Dann müsste in meinem ein 4.45 sein. Auf jeden Fall ist es zu kurz wie ich finde.
Bei 100 kmh sind es ca. 3000 upm und das ist zu hoch, ich würde gerne 3000 upm bei 120 kmh haben.

Ist es mit dem 4.10 machbar?
PS: ich werde auf 205/50/15 umrüsten.

--
Du krankes Schwein!

M42 schlechte Leistung

AlexB, Donnerstag, 20. April 2017, 18:04 (vor 9 Tagen) @ e-30-cabrio

Also ich habe das 4.10 drin und habe bei 110 km/h (Tacho) im 5. Gang auch 3000 U/min.
Glaube nicht, dass du ein 4.45 drin hast

M42 schlechte Leistung

e-30-cabrio, Bogen, Donnerstag, 20. April 2017, 22:10 (vor 8 Tagen) @ AlexB

Also ich habe das 4.10 drin und habe bei 110 km/h (Tacho) im 5. Gang auch 3000 U/min.
Glaube nicht, dass du ein 4.45 drin hast

Laut Tacho habe ich bei ca. 3000 Upm eine Geschwindigkeit von ca. 102-103 kmh.
Wenn ich hochrechne, komme ich bei 6500 upm auf 221 kmh...

Bei deinem 4.10 Diff. sollte bei 220 kmh ca. 6000 upm auf dem Tacho stehen.
Komisch...wenn ich mit dem 4.10 umrechne, dann komme ich auf 162 kmh (mit 205/55/15 Reifen), hat das 5. Gang des Getriebes eine Untersetzung, z.B. 0.81?

--
Du krankes Schwein!

M42 schlechte Leistung

AlexB, Freitag, 21. April 2017, 13:38 (vor 8 Tagen) @ e-30-cabrio
bearbeitet von AlexB, Freitag, 21. April 2017, 13:43

Also ich habe das 4.10 drin und habe bei 110 km/h (Tacho) im 5. Gang auch 3000 U/min.
Glaube nicht, dass du ein 4.45 drin hast


Laut Tacho habe ich bei ca. 3000 Upm eine Geschwindigkeit von ca. 102-103 kmh.
Wenn ich hochrechne, komme ich bei 6500 upm auf 221 kmh...

Bei deinem 4.10 Diff. sollte bei 220 kmh ca. 6000 upm auf dem Tacho stehen.
Komisch...wenn ich mit dem 4.10 umrechne, dann komme ich auf 162 kmh (mit 205/55/15 Reifen), hat das 5. Gang des Getriebes eine Untersetzung, z.B. 0.81?

Ja gut die Reifen habe ich jetzt nicht einbezogen.
Fahre aktuell 195/60R14 auf Stahlfelgen.

Und ja, das E30 Getriebe ist im 5. Gang mit 0.81 Übersetzt.

Mit 205/55R15 ergibt sich laut Getrieberechner bei 6000rpm ein Geschwindigkeit von 206,54 Km/h.
Mit 195/60R14 wären es 200,78 Km/h.

Dein Tacho scheint sehr genau zu sein.
Bei 3000 rpm solltest du mit 205/55R15 genau 103,27 Km/h fahren.

M42 schlechte Leistung

e-30-cabrio, Bogen, Freitag, 21. April 2017, 17:35 (vor 8 Tagen) @ AlexB
bearbeitet von e-30-cabrio, Freitag, 21. April 2017, 17:39

Ja gut die Reifen habe ich jetzt nicht einbezogen.
Fahre aktuell 195/60R14 auf Stahlfelgen.

Die Reifen spielen bei der Anzeige des Tachos keine rolle ;-)


Und ja, das E30 Getriebe ist im 5. Gang mit 0.81 Übersetzt.

Gut, dann stimmt meine Mathematik auch.


Mit 205/55R15 ergibt sich laut Getrieberechner bei 6000rpm ein Geschwindigkeit von 206,54 Km/h.
Mit 195/60R14 wären es 200,78 Km/h.

Dein Tacho scheint sehr genau zu sein.
Bei 3000 rpm solltest du mit 205/55R15 genau 103,27 Km/h fahren.

Deine Aussage scheint zu stimmen. Hab im Netz ein Getrieberechner gefunden(welch eine Erleichterung, hab bis jetzt alles selber berechnet) und folgendes ist rausgekommen.
Dem Bild nach, müsste ich ein 4.10 Diff haben, was aber nicht sein kann. Denn dann hättest du noch längeres Getriebe...ich glaube das Tacho zeigt einfach mehr an, als tatsächlich ist.
[image]

--
Du krankes Schwein!

M42 schlechte Leistung

AlexB, Mittwoch, 19. April 2017, 15:17 (vor 10 Tagen) @ e-30-cabrio

Benzinfilter ist frisch? Nicht, dass der zu ist.

M42 schlechte Leistung

e-30-cabrio, Bogen, Mittwoch, 19. April 2017, 19:07 (vor 10 Tagen) @ AlexB

Benzinfilter ist frisch? Nicht, dass der zu ist.

Das habe ich vergessen zu erwähnen, ja das Kraftstoffsystem ist zum Teil erneuert worden, ein paar Schläuche und der Filter wurden gegen neue gewechselt.

--
Du krankes Schwein!

M42 schlechte Leistung

B-318T @, Mittwoch, 19. April 2017, 20:50 (vor 9 Tagen) @ e-30-cabrio

Nächstes ist....kann die defekte oder falsche Lamdasonde auf Leistung im oberen Bereich Auswirkung haben?

Meines Wissens ist die Lambda-Regelung bei Vollgas abgeschaltet. LMM tauschen und Benzindruck messen fällt mir noch ein.

M42 schlechte Leistung

B-318T @, Dienstag, 18. April 2017, 23:04 (vor 10 Tagen) @ e-30-cabrio

Wo soll ich mit Überprüfungen beginnen?

Hatte auch viel mit den Steuerzeiten experimentiert... Aber alles auf Serie ist schon mal ein guter Anhaltspunkt. Da sollte er obenrum schon besser gehen.

Hyndrolager aus einem E36

e-30-cabrio, Bogen, Mittwoch, 19. April 2017, 19:00 (vor 10 Tagen) @ e-30-cabrio

Verbaut sind Vollgummi - Motorlager aus einem E34. Beim Beschleunigen spürt man die Vibrationen zw. 1200 - 3500 Upm in der ganzen Karosserie.
Wird es mit Hydrolager viel besser?

Heute habe ich Hydrolager aus einem E36 IS eingebaut, der Unterschied ist spürbar.
Die Vibrationen sind viel weniger geworden.


Bei E36 IS Hydrolager müssen aber die Nasen auf der Unterseite abgesägt werden, sonst passt der Lager nicht planparallel auf den Aggregatenträger.

--
Du krankes Schwein!

Hab die Hausaufgaben gemacht - neue Fragen.

e-30-cabrio, Bogen, Freitag, 21. April 2017, 22:38 (vor 7 Tagen) @ e-30-cabrio

Hydrolager sind verbaut
neue Kerzen sind verbaut
Massekabel gemacht
Steuerzeiten sind geprüft, sind ok.
neue Reifen sind montiert (205/50/15)

Eben auf der Autobahn gewesen. Ja, der Wagen fährt gut, Beschleunigung M42 entsprechend, konnte problemlos bei 215 kmh in den Begrenzer fahren.

Neues ist aufgefallen: der Wagen "schwimmt", hält nicht wirklich die Spur, Fahren ist anstrengend.

Reifen sind von NEXEN, Typ N`blue HD Plus (ja ja Koreazeugs), Größe 205 50 15 (Felgengröße 7x15 ET28).

Wird es später besser, weil der Reifen erstmal rau an der Oberfläche werden soll?
Oder stimmt die Spureinstellung nicht?

Danke für Eure Meinungen

--
Du krankes Schwein!

Hab die Hausaufgaben gemacht - neue Fragen.

ChrisAS @, Montag, 24. April 2017, 10:45 (vor 5 Tagen) @ e-30-cabrio

Hydrolager sind verbaut
neue Kerzen sind verbaut
Massekabel gemacht
Steuerzeiten sind geprüft, sind ok.
neue Reifen sind montiert (205/50/15)

Eben auf der Autobahn gewesen. Ja, der Wagen fährt gut, Beschleunigung M42 entsprechend, konnte problemlos bei 215 kmh in den Begrenzer fahren.

Neues ist aufgefallen: der Wagen "schwimmt", hält nicht wirklich die Spur, Fahren ist anstrengend.

Reifen sind von NEXEN, Typ N`blue HD Plus (ja ja Koreazeugs), Größe 205 50 15 (Felgengröße 7x15 ET28).

Wird es später besser, weil der Reifen erstmal rau an der Oberfläche werden soll?
Oder stimmt die Spureinstellung nicht?

Danke für Eure Meinungen

Begrenzer bei Tacho 215 oder GPS? Wenn per Tacho, dann hast Du auf jeden Fall ein kürzeres Diff. Glaube mit original-IS Übersetzung läuft der über Tacho 230 am Begrenzer.

Die Reifen könnten ein Grund sein (ist Nexen Korea oder China?). 2-300km sollte man denen schon geben, bis Sie vollen Grip haben. Dennoch sollte er nicht "schwimmen" bei Autobahn grade aus.

Wie sieht denn das Fahrwerk, isnbesondere seine Gummilager aus?
Bei "schwimmen" (auch auch selbstständig lenken) wär mein erster Favorit defekte Tonnenlager. Dann Traggelenke am Querlenker vorne bzw. Spurstangenköpfe ausgeschlagen.

Gruß
Christian

Hab die Hausaufgaben gemacht - neue Fragen.

e-30-cabrio, Bogen, Montag, 24. April 2017, 21:03 (vor 4 Tagen) @ ChrisAS
bearbeitet von e-30-cabrio, Montag, 24. April 2017, 21:07

Begrenzer bei Tacho 215 oder GPS? Wenn per Tacho, dann hast Du auf jeden Fall ein kürzeres Diff. Glaube mit original-IS Übersetzung läuft der über Tacho 230 am Begrenzer.

Begrenzer bei Tacho 215...Eingebaut ist das Diff vom 316iT M40...4.27 oder 4.45.

Die Reifen könnten ein Grund sein (ist Nexen Korea oder China?). 2-300km sollte man denen schon geben, bis Sie vollen Grip haben. Dennoch sollte er nicht "schwimmen" bei Autobahn grade aus.

Nexen ist ein südkoreanischer Reifen.

Wie sieht denn das Fahrwerk, isnbesondere seine Gummilager aus?
Bei "schwimmen" (auch selbstständig lenken) wär mein erster Favorit defekte Tonnenlager. Dann Traggelenke am Querlenker vorne bzw. Spurstangenköpfe ausgeschlagen.


Das Fahrwerk ist komplett überholt worden. Zudem wurden Powerflex Buchsen am Querlenker hinten verbaut.
Das Schwimmen hat angefangen, nach dem ich die neuen Reifen montiert habe und die Spur eingestellt habe. Werde es demnächst machen lassen, vllt. machte ich einen Fehler.

Hat jemand Fahrwerkswerte von einem E30?
Ich habe noch im Kopf, dass die Räder vorne eine negative Spur (-1°)haben sollen.
Und hinten haben Sie +1....
Kann mir da einer auf die Sprünge helfen?

--
Du krankes Schwein!

Fahrwerksfrage

e-30-cabrio, Bogen, Donnerstag, 27. April 2017, 17:37 (vor 1 Tag, 15 Stunden, 51 Min.) @ e-30-cabrio

Mir ging die letzten Tage das schwimmen meines E30 nicht aus dem Kopf. Also habe ich gelesen, gelesen und wieder gelesen...und stolperte über ein Begriff mit dem Namen Bupmsteer (oder so ähnlich).

Nun die Tatsache ist, dass in meinem E30 ein E36 Lenkgetriebe verbaut ist. Die Position ist gang unten und oben sind 14 mm Distanzblöckchen eingesetzt.

Auf der Seite E30-Talk habe ich nun eine Diskussion verfolgt und konnte andere Werte für Distanzstücke rauslesen, das wären 9 mm oben und 5 mm unten.

Nun zu meiner Frage, wer kann mir bestätigen dass er das auch so gemacht hat?
Vllt schwimmt meiner genau deswegen, weil eben das Lenkgetriebe zu tief eingebaut ist.

--
Du krankes Schwein!

M42 schlechte Leistung

Dsfanatic, Freitag, 28. April 2017, 14:58 (vor 18 Stunden, 29 Minuten) @ e-30-cabrio

Hallo Andreas,

Bist du bei deiner ersten Frage schon weiter gekommen?


Nun zu meinen Fragen:

Kaltstart sehr laut, Kette hört man ca. 1 sek lang, danach normaler kalter Leerlauf.
Frage hierzu: kann der Kettenspanner so einen Verhalten verursachen?

Hatte das gleiche Problem nach dem Winterschlaf jetzt auch. Und auch letzte Saison ist das schon ein paar mal sporadisch aufgetreten.
Hast du bei deiner motorüberarbeitung die Steuerkette mit Spanner mit neu gemacht? Bei mir ist im Spätsommer noch ein neuer kettenspanner rein gekommen.
Was mir auch aufgefallen ist: der Öldruck braucht in etwa die Sekunde um voll da zu sein. 1s bis Öldruck Lampe 'aus'... Solang rattert es. Ist das bei dir auch so? Läuft da bei längerer standzeit vielleicht der ölfilter leer? Gibt's da ein Rückschlag Ventil?

Gruß Niko.

M42 schlechte Leistung

e-30-cabrio, Bogen, Freitag, 28. April 2017, 22:49 (vor 10 Stunden, 39 Minuten) @ Dsfanatic

Hatte das gleiche Problem nach dem Winterschlaf jetzt auch. Und auch letzte Saison ist das schon ein paar mal sporadisch aufgetreten.
Hast du bei deiner motorüberarbeitung die Steuerkette mit Spanner mit neu gemacht? Bei mir ist im Spätsommer noch ein neuer kettenspanner rein gekommen.
Was mir auch aufgefallen ist: der Öldruck braucht in etwa die Sekunde um voll da zu sein. 1s bis Öldruck Lampe 'aus'... Solang rattert es. Ist das bei dir auch so? Läuft da bei längerer standzeit vielleicht der ölfilter leer? Gibt's da ein Rückschlag Ventil?

Gruß Niko.

Hallo Niko

Kette hab ich nicht getauscht.

Mittlerweile habe ich einen neuen Kettenspanner eingebaut, keine Besserung.
Wir haben aber festgestellt, dass die linke Führungsschiene einen Riss hat. Der obere Teil der Schiene lässt sich mit Fingern ein paar Zehntel bewegen. Das würde laute Geräusche beim Start des Motors und Rattergeräusche zw. 2000 - 3000 Upm erklären. So meine Überlegung.

Um diese Schiene zu tauschen muss wieder der Stirndeckel runter, und das will ich im eingebautem Zustand eigentlich nicht machen...ist scheiß Arbeit.

Ja so in etwa ist es bei mir auch, etwa eine Sekunde dauert es, bis die Lampe ausgeht.

Die Frage zum Rückschlagventil habe ich mir auch gestellt. Eigentlich müsste sich das Oel immer oberhalb der Pumpe in den Kanälen befinden. Ansonsten läuft der Motor bei jedem Start eine gewisse Zeit ohne Oel. Und das wäre nicht gut. Ich bin leider kein KFZ Mechaniker und hierzu fehlt mir das Wissen.

Gruß

Andreas

--
Du krankes Schwein!

powered by my little forum