FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

130mm Pleuel e30 ????

ChrisAS @, Freitag, 24. November 2017, 18:39 (vor 17 Tagen) @ Fabi254

Hallo Chris,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Habe mich vielleicht etwas doof ausgedrückt. "damit es in den m20 passt muss es 130mm lang sein, ist es das?"

Ich verstehe nicht genau was Du meinst. Man kann auch einen 2,7l mit 135mm Pleuel bauen, theoretisch sogar länger, wenn Du passende Kolben anfertigen lässt. Länger ist sogar "besser". Man nimmt nur die kurzen 130mm Pleuel vom 320i/Eta weil die geringen Nachteile von kurzen Pleueln durch die hohe Verfügbarkeit und den günstigen Preis mehr als ausgeglichen werden.

Wenn Du Alpina oder Schnitzer Kolben hast, dann brauchst Du 135mm Pleuel vom 325i. Beim Selbstbau-Variante 3 mit 325i Kolben brauchst Du die 130mm Pleuel verbunden mit Block-Abfräsen.

Also ich weiß nicht wie lang das Pleuel ist.

Ich auch nicht. Würde die aber aus Gewichtsgründen schon ausschließen. So selten sind 130mm Pleuel ja nicht.

Unten sollte alles passen da man ja auch die Diesel KW bei dem Umbau verbauen kann.
Ist halt nur die Frage ob die dinger 130mm lang sind und ob der Kolbenbolzen der selbe ist.

Nur weil es passt, heisst nicht, dass es gut ist. Die Diesellager (Sputterlager) und Pleuel sind stabiler, aber eher auf max. 5.000 Umdrehungen dafür mit Ladedruck ausgelegt. Die schwereren Pleuel machen den Motor sicherlich nicht spritziger.

Der Bolzen ist unterschiedlich. Alle Sechszylinder Benziner von M20 bis M54 haben die gleichen Kolbenbolzen, die aber unterschiedlich zum Diesel sind. Alle Diesel von M21 bis M57 haben auch den gleichen Bolzen.

Ist doch vielleicht nicht schlecht wenn die etwas stabiler sind wenn man aus dem 327i alles rausholen will.

Wenn man alles rausholen will, dann macht man es in der Regel leichter und mit weniger Widerstand. Du würdest den entgegengesetzten Weg gehen. ;-)

Gruß
Christian


gesamter Thread:

 

powered by my little forum