FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

eCar e30?meine Erfahrungen mit Elektro

Andyman, Donnerstag, 07. September 2017, 20:06 (vor 72 Tagen) @ Peter_163425

Hallo,

ich will hier mal kurz und knackig was über meinen activeHybrid3 sagen. (335i F30 mit 50 PS E-motor)

Ich wollte nie einen Hybrid und ich wollte nie ein Elektroauto.
Warum eigentlich?

Also in einen Hybrid Probe gefahren. Davor den ein oder anderen normalen 335i gefahren. Und dann in den Hybrid.#Geil
Wenn man sich auf das Thema Elektro mal einlässt ohne Vorurteile an die Sache ran geht dann ist man begeistert.

Das Zusammenspiel zwischen Benzin und Elektro ist so fließend das ich heute noch begeistert bin.
Alleine das anlassen des 6Zylinders OHNE Anlasser (über e-Motor im Getriebe) ist ein Traum.
Dazu noch die Leistung aus dem Stand begeistert immer wieder und schockt den einen oder anderen 340i Fahrer...
Der Hybrid lässt alles stehen...

Das Auto ist nicht zum sparen gebaut. Ich brauche 10,1 Liter auf 100km egal ob Stadt oder Autobahn.
Ich habe mir den Hybrid auch nicht zum sparen gekauft. Sondern weil er besser geht wie ein 335i/340i und das Getriebe (8HP70H) bis 700Nm aushält (das normale 8HP nur bis 450Nm)
ALLE Freunde die ich in den letzten Jahren fahren lassen habe waren positiv überrascht.

Ich würde immer wieder ein Hybrid oder ein reines Elektroauto kaufen. In dem Moment wo man anfängt ohne Vorurteile an das Thema Elektro ran geht und das nicht als Bio/Öko Fahrzeug sieht fängt es an richtig Spaß zu machen.

Ich selbst bin auch kein Öko-Mensch. Hab diverse 6 Zylinder und V8 Motoren gehabt. Auch bei meinen Motorrädern habe ich immer das Extremste gekauft was KTM und Co. in Programm hatten.

Meinen Hybrid gebe ich so schnell nicht wieder her....

Zum Thema das mir seit 2012 am meisten begegnet: ELEKTROAUTOS HABEN EINE SCHLECHTERE ÖKOBILANZ WIE BENZINER UND DIESEL....und ELEKTROMOTOREN HABEN KEINE LEISTUNG

Ja das kann sein und ja die Stromspeicher sind noch nicht voll ausgereift, aber:


- in der Speicherkapazität wird sich in den nächsten Zeit sehr viel tun (Kreisel Brüder und co.)
- Elektromotoren haben genug Leistung. Das Aktuelle ZF-Hybrid Getriebe ist 8 cm Länger wie ein normales Getriebe und hat 135 PS!
- Stromgewinnung ist bestimmt nicht umweltfreundlich. ABER ist Öl wirklich so gut? Was ist mit der Umweltverschmutzung direkt bei der Ölgewinnung? Was ist mit den offenen Ölborungen wo tausende von Tonnen ins Meer laufen? Was ist mit den Kriegen die um das Öl geführt werden? Ich denke hier ist weder Öl noch Strom im Vorteil.
- Strom kann man Produzieren Öl nicht.

Ich will hier keinen zum Stromauto raten oder will hier sagen das Strom die Lösung des Umweltproblems ist.
Was man aber mal bedenken sollte ist die Tatsache das Benzin und Diesel Autos und deren Infrastruktur über 100 Jahre ausgereift wurden.
Bei Elektro stehen wir völlig am Anfang.

Strom kann genauso Schlacht sein wie Öl. Ja

Aber Spaß macht es wie die Sau. Ich würde mich freuen wenn Ihr Euch einmal OHNE Vorurteile zu haben in ein Hybrid oder Elektro Auto einsteigt.

Das nur kurz zu meiner Elektro und Hybrid ERfahrung.

Solltet ihr jetzt anfangen zu diskutieren das Elktro umweltschädlich ist. Gerne aber ohne mich.
Diese Diskussionen werden meist viel zu Emotional geführt, da bin ich raus bzw. ist mir die Zeit zu schade.
Fragen zu den Hybrid beantworte ich aber gerne.

Gruß André


gesamter Thread:

 

powered by my little forum