FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

M50B25 Benzinpumpenrelais

felixst @, Samstag, 08. Juli 2017, 14:59 (vor 15 Tagen)

Hallo E30 Gemeinde! Ich bin Felix, 22 Jahre alt und seit ca. 3 Jahren Mitleser in dem Forum. Als ich 19 Jahre alt war, musste als erstes Auto unbedingt ein E30 her. Es wurde dann schließlich ein 316i bj. 89. Die Farbe ist weinrot, er ist 2 türig und hat kein Schiebedach.

Durch die ganzen Umbaustories wurd ich immer neugieriger und im April diesen Jahres wars dann auch soweit, der M40 soll zukünftig durch nen M50B25 ohne Vanos ersetzt werden. Ich hab mich für den Motor entschieden, weil ich glaub, dass das der einfachste Umbau im E30 ist. Da ich sowas noch nie gemacht hab, dacht ich mir, dass ich erst mal klein anfang.

Das mit dem Einbau hat eigentlich alles ganz gut geklappt. Hier und da ein paar kleinere Probleme, die konnte ich aber dank einiger netter E30 Schrauber und den ganzen Foren immer irgendwie lösen. Nun bin ich bei der Elektrik angekommen. Daran häng ich nun seit 4 Wochen und komm einfach nicht mehr weiter. Hinzu kommt, dass ich momentan immer nur am Wochenende Zeit find.

Kurz noch was zu Vorgeschichte des Spendermotors:
Er stammt aus einem e36 mit Automatikgetriebe. Ich hab dann von nem M52 das Getriebe verbaut. Aus dem Automatikkabelbaum vom e36 hab ich die ganzen Automatikrelevanten Kabel und Stecker entfernt.

Problem:

Ich hab den Kabelbaum angeschlossen, beifahrerseitig zwei Kabelschuhe aufs Plus geklemmt, der Kabelschuh der aus dem Diagnosestecker kommt mit auf die Masse geklemmt. Den Motorstecker abgetrennt und die einzelnen Kabel mit neuen Pins versehen. Zum Starten hab ich Zündplus, Benzinpumpe und Anlasser an den E30 Stecker angepinnt.

Zündplus auf Pin 7
Binzinpumpe auf Pin 13
Anlasser auf Pin 18

Problem ist jetzt, dass beim Startversuch die Benzinpumpe nicht funktioniert. Auch bei Zündung ein müsste sie ja mal kurz anlaufen. Ich hab dann gemerkt, dass das Benzinpumpenrelais nicht schaltet. Um nen defekt am Relais auszuschließen, hab ich die geschaltet Masse (braun grünes Kabel am Relais) mal abgezogen und den Anschluss direkt auf Masse gelegt. Benzinpumpe läuft an.

Komisch ist auch, dass wenn ich die Pumpe brück, auf Einspritzventil 1 ein Dauereinspritzer auftritt. Um das ESV auszuschließen hab ich die Ventile mal getauscht. Fehlerbild bleibt aber gleich. Also bei gebrückter Pumpe immer noch Dauereinspritzer auf ESV 1. ESV sind ja auch Masse geschaltet richtig?

Zündfunke ist beim Orgeln vorhanden.

Um weitere Fehler auszuschließen hab ich mal die Stecker von KW und NW Sensor getauscht. Keine Änderung. Um nen Defekt an den Sensoren auszuschließen hab ich den Widerstand gemessen. Beim KW Sensor warens ca. 540 Ohm und beim NW Sensor ca. 1200 Ohm. Ich weiß die Werte nicht mehr exakt, die liegen noch in der Werkstatt. Für mich heißt das jetzt, dass das Steuergerät die Masse von der Benzinpumpe nicht schaltet und ich weiß leider nicht warum.

Vielleicht hat ja von euch jemand noch ne Idee, ansonsten werd ich´s mal mit nem anderen Steuergerät versuchen müssen. Leider weiß ich nicht zu 100% ob der Motor vor dem Ausbau lief. Laut Vorbesitzer ja.

Bevor ich´s Vergess.. Das Orange Relais am Motorkabelbaum schaltet auch nicht durch.

Liebe Grüße

Felix


gesamter Thread:

 

powered by my little forum